Everytime
Müüüüüüde

Puhh!

Endlich zu Hause.

Hätte gestern wohl doch nicht so lange noch mit K. über's Internet quatschen sollen, aber was soll ich denn machen. Sind ja noch knapp 50 Stunden bis wir uns wieder sehen und durch unser WG-Essen--das erste dieser Art-----to be continued----hatte ich natürlich vorher nicht viel Zeit für ihn.

Vielleicht ist aber auch der Wein schuld Wieso müssen Franzosen denn auch immer Wein mitbringen......*lach*und dann auch noch so leckeren.....

Abr ich fands schon ne nette Idee von unserem männlichen VorzeigeMitbewohner für uns alle zu kochen, war auch ne echt witzige Runde. Und im Hintergrund lief für unseren "Männlichen Mann" dann auch noch zur Qual "Mona Lisa's Lächeln"..........

Manchmal frag ich mich, ob der Freund meiner AustauschMitbewohnerin eigtl NIE was für die Uni zu tun hat, wenn er doch Diplomarbeit schreiben soll und ob der vielleicht gar kein EIGENES Zimmer hat und nur so tut, als würde er immer nur spontan vorbeischaun und dann nicht mehr gehen können.........Der will doch immer nur mein Klo zu pupsen.......okok mich schmerzts ja v.a. nur, dass die beiden immer rumturteln und zwischen mir und meiner anderen Hälfte mehere 100 km liegen.......will ja mal ehrlich mit mir sein!

Trotzallem hätt' ich das olle Handy mit seinem bescheuerten "Babygeschrei-Weckruf" am liebsten im Klo ertränkt, aber irgendwie hab ich den inneren Schweinehund dann doch zur Ruhe bekommen, jedenfalls war ich um kurz nach 8.00 wieder im Vorkurs gesessen bzw gelegen. Der Bio-Dozent war aber ein ganz heimtückischer. Ich glaub' der hat absichtlich so monoton vor sich hingenuschelt, so dass man richtig Mühe investieren musste um sich davon nicht in den Schlaf hypnotisieren zu lassen. Und Mr."das ist halt so" Chemie, da braucht man ja gar nix sagen, obwohl er durch seine immense Tafelanschrift heute sogar Mal für Abwechslung gesorgt hat.

Aber Physik....omg....ich glaub ich hätte vorhin am liebsten eine eiskalte Dusche,Kaffee und Cola in einem gebraucht. 1,5 Stunden nur auf seine an die Wand projezierten Formeln und Skizzen zu schauen, das war Folter....ich glaub ich verklag den auf Studiengebühren oder so!! Na egal, beim Kopiermarathon im Copyshop wurd ich dann schon wieder wach.............

Menno, grad mit K. gsmst.

Ich versteh' das einfach nicht.

Ich mein', mich belastet die Entfernung zu ihm genauso. Aber er liest wirklich in jeder meiner Stimmvarianten gleich was raus. Und meint immer, ich vergess' ihn gleich oder er ist mir nicht mehr so wichtig. Wie soll das denn gehen? K. ist die Liebe meines Lebens, mein Mittelpunkt, meine Sonne und mein Halt. Noch nie hab ich mich so aufgehoben,geliebt, verstanden und gebraucht gefühlt. Mich macht das unglaublich traurig, dass er denken kann, auch wenn es nur aus der Angst heraus kommt, dass ich ihn wegen der Distanz vergesse, weniger beachte, weniger brauche oder gar weniger liebe.

Klar, dadurch, dass hier alles neu ist, mir die Leute noch nicht so bekannt sind und einfach gerade sehr viel auf einmal ist, kann ich mich nicht 100% auf ihn konzentrieren, dazu kommt auch noch, dass ich das erste Mal für ihn auch noch nebenher ein klein wenig etwas lernen muss Aber ich denke Mal das wird schon..............................und am Donnerstag steig ich ja endlich in den Zug übers WE nach Hause

 

 

 

10.10.06 16:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Designer


generiert von Sloganizer

Gratis bloggen bei
myblog.de